BierWandern

Wanderungen zu Gasthausbrauereien und Restaurants mit Bier aus unabhängigen Brauereien

See und Berge, jpg 12kb

Arnisee

Ein kleiner See hoch über dem Reusstal

Ausgangsort

Silenen Dägerlohn

Ziel

Arnisee

Bier

Stiär Biär

Wanderzeit

3 ¼ Std, auf 920 m, ab 60 m

Anforderungen

Bergtour

Karte

Blatt 246 (Klausenpass), Blatt 256 (Disentis/Mustér)

Wegbeschreibung

Silenen Dägerlohn (510m) - Vorder Arni - Arnisee (1370m)

Diese Wanderung eignet sich gut für heisse Sommertage. Wenn man früh los geht, kann man den grössten Teil des Aufstiegs im Schatten machen. Bei Gewitter oder nach einer langen Regenperiode ist die Wanderung jedoch nicht zu empfehlen. Dreimal überquert man einen Bach, der bei grossen Wassermengen gefährlich sein kann.

Silenen Dägerlohn liegt an der Buslinie Erstfeld - Göschenen.

Von der Bushaltestelle Dägerlohn folgt man dem Wanderweg zum Arnisee. Nach ca. fünf Minuten zweigt man links ab und folgt dem Wanderweg Richtung Reussdammwege. Man überquert die Reuss und die Autobahn. Dann zweigt der Weg zum Arnisee rechts hinauf ab.

Der Weg ist sehr gut angelegt und führt gleichmässig durch den steilen Bergwald hinauf. Im unteren Teil wird er wenig begangen und ist fast zugewachsen. Abenteuerlustige kommen hier auf ihre Rechnung. Beim Pt. 676 (nur auf der 25'000er Karte eingezeichnet) mündet ein anderer Weg ein. Ab hier ist der Weiterweg zum Arnisee gut sichtbar.

Im Zickzack geht es auf 1300 Meter hinauf. Dann verlässt man den Wald und wandert auf Wiesenwegen mit einer schönen Aussicht weiter. Kurz vor dem Arnisee erreicht man das Berggasthaus Arnisee, wo man das Stiär Biär bekommt.

Vom Berggasthaus zur Seilbahnstation wären es noch zehn Minuten. Der Weg am See ist aber so schön, dass man vielleicht mehr Zeit braucht. Die Bergstation ist neben dem Berggasthaus Alpenblick.

Rückfahrt

Mit der Luftseilbahn nach Intschi. Direkt bei der Talstation ist das Restaurant Schäfli. Dort hält auch der Bus Erstfeld - Göschenen.

Links zu dieser Wanderung

Angaben vom August 2013

IMPRESSUM: Inhalt und Webdesign Monika Saxer