BierWandern

Wanderungen zu Gasthausbrauereien und Restaurants mit Bier aus unabhängigen Brauereien

Bärin, jpg 20kb

Bärenpark

Von den Krauchthaler Sandsteinfelsen zu den Berner Bären

Ausgangsort

Krauchthal

Ziel

Bärenpark Bern

Biere

Tram Bier
Hardeggerperle

Wanderzeit

4 ½ Std, auf 530 m, ab 600 m

Anforderungen

Bergtour

Karte

Blatt 243 (Bern), Blatt 233 (Solothurn)

Wegbeschreibung

Krauchthal (585m) - Chlosteralp - Bantiger (947m) - Deisswil - Ostermundigen - Bern (540m)

Krauchthal liegt an der Postautolinie Hindelbank - Bolligen, die beide zum S-Bahnnetz Bern gehören.

Die ganze Strecke ist als Wanderweg (gelb) markiert. Aber der erste Teil des Grates erfordert Trittsicherheit, darum die Einstufung als Bergtour. Besonders bei Nässe ist Vorsicht nötig.

Auch in Krauchthal wird gebraut. Das Bier heisst Hardeggerperle und kann im Volg gekauft werden. Der Laden steht an der Strasse Richtung Bolligen nicht weit von der Post.

Von der Post Krauchthal folgt man dem Wanderweg zum Bantiger, der bald von der Hauptstrasse nach rechts abzweigt und zum Fuss des Grates führt. Nach ein paar Höhenmetern wird der Grat schmal. Der Weg schlängelt sich über und neben imposanten Sandsteinfelsen durch. Einige Stellen sind mit Drahtseilen gesichert. Eine natürliche Höhle wurde zu einem Wohnhaus, dem Fluehüsli, ausgebaut. Bei der Chlosteralp wird der Grat zu einem breiten Bergrücken, auf dem man bequem den Bantiger erreicht. Der Gipfel ist bewaldet. Wer die prächtige Aussicht geniessen will, steigt auf den Aussichtsturm.

Für den Abstieg wählt man den Wanderweg nach Deisswil. Er führt durch das Dorf Bantigen am Brügstock-Beizli mit Hofladen vorbei und dann hinunter zur Strasse zwischen Flugbrunnen und Ferenberg. Man überquert die Strasse und geht auf einem Feldweg weiter. Mitten im Feld hat es eine Abzweigung ohne Markierung. Hier geht man nach links. Der Weiterweg nach Deisswil ist problemlos zu finden.

Von Deisswil geht man über eine Treppe und durch den Wald nach Rüti hinauf und dann zwischen den Häusern hindurch Richtung Bushaltestelle, bis der Wanderweg nach "Steinbrüche Ostermundigen" nach links abzweigt. Er führt durch den Wald und je näher man der Stadt kommt, umso mehr Wege hat es nach Ostermundigen. Man nimmt bei jeder Abzweigung den Weg Richtung "Ostermundigen Bus" bis zum Waldrand. Ab hier folgt man dem Weg zum Bärengraben. Er führt durch Quartierstrassen, dann über einen bewaldeten Hügel und schliesslich an alten Villen vorbei zum Bärenpark an der Aare hinunter.

Im Alten Tramdepot direkt neben dem Bärenpark werden keine Trams mehr gewartet, sondern es wird Bier gebraut und ausgeschenkt.

Rückfahrt

Man fährt mit dem Bus Nummer 12 zum Hauptbahnhof Bern. Die Haltestelle befindet sich bei der Brücke.
Oder man überquert die Aare auf der Nydeggbrücke und geht alles geradeaus durch die Altstadtgassen zum Bahnhof. Das verlängert die Wanderung um etwa eine halbe Stunde.

Links zu dieser Wanderung

Angaben vom März 2010

IMPRESSUM: Inhalt und Webdesign Monika Saxer