BierWandern

Wanderungen zu Gasthausbrauereien und Restaurants mit Bier aus unabhängigen Brauereien

Metallkugel, jpg 26kb

Baldern

Vom Säuliamt in die Stadt

Ausgangsort

Türlersee

Ziel

Zürich

Bier

Turbinen Bräu

Wanderzeit

4 ½ Std, auf 400 m, ab 550 m

Anforderungen

Wanderung

Karte

Blatt 225 (Zürich)

Wegbeschreibung

Türlersee (643m) - Müliberg - Dachs - Dürrenbach - Ägerten - Balderen - Annaburg (800m) - Albisgüetli (500m)

Die Haltestelle Türlersee liegt an der Postautolinie Bahnhof Zürich-Wiedikon - Hausen am Albis.

Von der Postautohaltestelle folgt man dem Türlersee-Rundweg. Nach wenigen Minuten erreicht man den See mit seinen schilfbestandenen Ufern. Man geht nach rechts und folgt dem Nordostufer ans nördliche Ende des Sees.

Von dort folgt man dem Wanderweg nach Müliberg. Er führt in ein paar Kehren bergauf. Immer wieder hat man einen schönen Blick auf den Türlersee. Dann durchquert man einen Wald und steigt ins Dorf Müliberg hinunter. Man durchquert das Dorf und geht weiter zum Rastplatz Dachs. Vom Rastplatz folgt man dem Wanderweg nach Dürrenbach. Er verläuft am Waldrand bis zur Strasse von Sennweid nach Eggmatt. Dort ist der Wegweiserstandort Dürrenbach (nicht auf Karte eingetragen). Das ist ca. 500 Meter südlich vom Hof Dürrenbach, der auf der Karte eingetragen ist. Man verlässt den Wanderweg und geht geradeaus weiter. Nach ca. 400 Metern erreicht man eine Strasse mit dem Wanderweg nach Wettswil (auf dem Wegweiser nur Wanderweg). Hier geht man nach rechts zum Waldrand hinauf. Man folgt dem Waldrand mit Blick auf ein kleines Ried und erreicht nach ca. 20 Minuten den nächsten Wanderwegweiser, wo man nicht den direkten Weg zur Balderen nimmt, sondern weiter dem Wanderweg nach Wettswil folgt.

Kurz darauf steht ein grosser Stein neben dem Weg. Ob es ein gewöhnlicher Findling ist oder einer der vielen Keltensteine dieser Gegend, weiss ich nicht. Immer noch am Waldrand kommt man an einem Schützenhaus vorbei zu einem rätselhaften Wegweiser. Hier ignoriert man den Rundweg 2 und folgt weiter dem Pfeil mit der Bezeichnung Wanderweg. Er führt durch den Wald an einem kleinen Weiher vorbei bis zu einer Abzweigung kurz vor Bonstetten. Dort nimmt man den Wanderweg via Ägerten nach Balderen. Er führt ins Reppischtal hinunter zur Postautohaltestelle Aegerten.

Man überquert die Strasse und steigt auf einem bequemen Weg durch den steilen Hang zur Balderen hinauf. Hier lebten vor langer Zeit Hildegard und Bertha, die Gründerinnen des Fraumünsters. Dieser Ort gab "meiner" SAC Sektion Baldern ihren Namen.

Von der Balderen geht man auf dem Planetenweg Richtung Uetliberg. Beim Rastplatz Annaburg hat es ein WC (ca. 10 Minuten nach dem Saturn). Kurz vor dem Restaurant Uto Staffel zweigt der Weg zum Albisgüetli ab. Bald teilt er sich in zwei Varianten. Rechts der etwas weniger steile, gelb markierte Wanderweg über den Grat mit viel Aussicht und viel Lärm von der Autobahn direkt darunter. Links der steilere aber ruhigere Laternenweg ohne Aussicht. Unten kommen beide Wege wieder zusammen. Eine Abzweigung nach Leimbach ignoriert man und folgt weiter dem Pfeil mit der Bezeichnung Wanderweg bis zur Tramendstation Albisgüetli.

Das ursprüngliche Ziel dieser Wanderung, das Restaurant Schweighof, gibt es leider nicht mehr. Turbinenbier bekommt man in vielen Restaurants und Bars in Zürich. Es hat aber keine Liste auf der Website der Brauerei. Hier die Verbindungen zum Restaurant Turbinenhalle bei der Brauerei: Tram Nr. 13 zum Paradeplatz, umsteigen auf Tram Nr. 2 Richtung Farbhof bis zur Haltestelle Freihofstrasse, von dort zu Fuss in Fahrtrichtung weiter bis zur Turbinenbrauerei (Badenerstrasse 571).

Abkürzung

Statt mit dem Postauto bis zum Türlersee zu fahren, steigt man schon in Aegerten aus und macht nur den zweiten Teil der Wanderung. So dauert sie 1 ¾ Stunden.

Rückfahrt

Der einfachste aber längste Weg zum Hauptbahnhof Zürich: Tram 2 bis Stauffacher, dann Tram 3 oder 14 bis zum Hauptbahnhof, Fahrzeit ca. 25 Minuten.

Angaben vom April 2012

IMPRESSUM: Inhalt und Webdesign Monika Saxer