BierWandern

Wanderungen zu Gasthausbrauereien und Restaurants mit Bier aus unabhängigen Brauereien

Kastanie, jpg 14 kb

Bergell

Panorama und Marroni

Ausgangsort

Vicosoprano

Ziel

Castasegna

Bier

Castegna

Wanderzeit

3 ¾ Std, auf 530 m, ab 910 m

Anforderungen

Bergtour

Karte

Blatt 268 (Julierpass), Blatt 278 (Monte Disgrazia)

Wegbeschreibung

Vicosoprano (1067m) - Durbegia (1410m) - Pt. 1466 - Parlongh - Soglio (1097m) - Brentan - Castasegna(686m)

Die Haltestelle Vicosoprano Plaza liegt an der Postautolinie St. Moritz - Chiavenna.

Vor der Wanderung kann man durch Vicosoprano spazieren und die alten Häuser bewundern.

Von der Haltestelle Plaza folgt man dem Pfeil "Zu den Wanderwegen". Man überquert die Maira auf einer Bogenbrücke mit Pflastersteinen. Dann geht man nach rechts auf den Wanderweg nach Durbegia (Sentiero Panoramico Soglio). In einem weiten Bogen erreicht man den Waldrand, von wo man auf die steinernen Dächer von Vicosoprano hinunter sieht. Immer leicht ansteigend geht es durch den Wald, bis der Weg in den Bergeller Panoramaweg (Via Panoramica Val Bregaglia, Nummer 796) mündet. Kurz darauf gelangt man zum Aussichtspunkt Durbegia, wo es eine Besenbeiz hat.

Von Durbegia geht man weiter nach Soglio auf dem Panoramaweg 796. Bald wird der Weg schmaler. Er führt auf und ab durch den Bergwald im steilen Hang. Er wurde vor Jahrhunderten als Zugang zu Alphütten gebaut. Die Stützmauern und Treppen sind aus schweren Granitsteinen. Bei Nässe kann der Weg sehr glitschig sein, besonders wenn viel Laub am Boden liegt. Immer wieder hat man Aussicht auf die Gipfel der Sciora-Gruppe und den Piz Badile. Dazwischen überquert man einige Tobel und kommt an ein paar Wasserfällen vorbei. Kurz vor Soglio hat man einen schönen Blick auf das alte Städtchen.

Durch schmale Gassen erreicht man die Postautohaltestelle Soglio. Von dort folgt man dem Wanderweg nach Brentan - Castasegna. Nach einem kurzen Stück auf der Strasse geht es durch eine Wiese bergab. Dann durchquert man einen lockeren Kastanienwald. Auf einem Lehrpfad erfährt man viel Wissenswertes über den Kastanienanbau. Die Bäume sind Privatbesitz. Ihre Pflege ist sehr aufwändig. Darum ist es verboten, Kastanien zu sammeln.

In Castasegna mündet der Wanderweg in die Via Principale. Schräg vis-à-vis, in der Konditorei "Salis Pasticceria" bekommt man Kastanienbier. Es wird gebraut von der Brauerei Locher in Appenzell.

Abkürzung

In den Restaurants Palazzo De Salis und Stüa Granda in Soglio kann man das Kastanienbier auch trinken. Von Soglio fährt ein Postauto nach Promontogno mit Anschluss an die Linie St. Moritz - Chiavenna. Die Wanderung wird so eine Stunde kürzer.

Rückfahrt

Man geht auf der Via Principale ca. 200 Meter nach Westen zur Haltestelle Vecchia Dogana an der Postautolinie St. Moritz - Chiavenna.

Angaben vom Oktober 2014

IMPRESSUM: Inhalt und Webdesign Monika Saxer