BierWandern

Wanderungen zu Gasthausbrauereien und Restaurants mit Bier aus unabhängigen Brauereien

Wegweiser, jpg 11 kb

Buechibärg

Ein kleines "Gebirge" aus Sandstein

Ausgangsort

Lohn-Lüterkofen

Ziel

Aetigkofen

Bier

Buechibärger Bier

Wanderzeit

2 ½ Std, auf 300 m, ab 150 m

Anforderungen

Wanderung

Karte

Blatt 233 (Solothurn) und Prospekt der 3. Solothurner Waldwanderung

Wegbeschreibung

Station Lohn-Lüterkofen (464m) - Lüterkofen - Küttigkofen - Mülital - Wolftürli - Aetigkofen (610m)

Lohn-Lüterkofen liegt an der Bahnlinie Bern RBS - Solothurn. Die RBS hat einen eigenen kleinen Bahnhof innerhalb vom Hauptbahnhof Bern. Man findet ihn, wenn man von der Unterführung unter den SBB-Gleisen Richtung Ausgang Neuengasse geht.

Vom Bahnhof Lohn-Lüterkofen folgt man dem Wanderweg nach Küttigkofen. Er verläuft zuerst neben dem Biberenbach bis Lüterkofen. Dann geht es über die Höchi, wo man eine schöne Aussicht in die Alpen hat. Von Küttigkofen geht man dem Mülibach entlang Richtung Buchegg. Kurz vor einer Brücke beim Pt. 494 geht es nach links an einem Haus vorbei. Nach dem Haus verlässt man den Wanderweg nach Buchegg und geht nach rechts auf dem Weg der 3. Solothurner Waldwanderung weiter durch das Mülital. Der Wegweiser ist nicht gut sichtbar.

Der Weg schlängelt sich neben dem Mülibach durch das schmale, unverbaute Tal. In einem Sandsteinfelsen hat es eine kurze Höhle. Ein Stück weiter gibt es eine Quelle. Diese und andere Naturschönheiten werden auf Schautafeln beschrieben.

Kurz vor dem Posten 9 nimmt man die Abkürzung an Brügglen vorbei, um dann zwischen Posten 26 und 27 wieder auf die Waldwanderung zu gelangen. Die Abkürzung ist auf dem Prospekt eingezeichnet aber nicht markiert. Sie verläuft auf dem Teersträsschen, das ein paar Meter vor dem Posten 9 nach links abzweigt und folgt diesem Strässchen bergauf bis zum Waldrand. Beim Waldrand hört der Teerbelag auf und das Strässchen teilt sich in drei Strässchen. Man geht auf dem mittleren weiter. In einem grossen Bogen führt es leicht bergauf und mündet in den südlichen Teil der 3. Solothurner Waldwanderung. Hier geht man nach rechts zum Posten 26.

Beim Wolftürli, kurz nach dem Posten 24, verlässt man die Solothurner Waldwanderung. Man geht nach rechts auf dem Wanderweg nach Aetigkofen. Vom Waldrand hat man Aussicht auf Weissenstein, Hasenmatt und Grenchenberg. Nachdem man ein kurzes Stück Wald durchquert hat, sieht man auf das Dorf Aetigkofen hinunter.

Mitten im Dorf, im Restaurant Bären, bekommt man das Buechibärger Bier. Man kann es unter der Pergola oder in der gemütlichen Gaststube geniessen.

Rückfahrt

Man folgt noch ca. 5 Minuten dem Wanderweg zur Postautohaltestelle Aetigkofen. Von hier hat es Postautos nach Lohn-Lüterkofen. Vor allem am Wochenende fahren die Postautos nicht sehr häufig.

Links zu dieser Wanderung

Angaben vom Oktober 2012

IMPRESSUM: Inhalt und Webdesign Monika Saxer