BierWandern

Wanderungen zu Gasthausbrauereien und Restaurants mit Bier aus unabhängigen Brauereien

Berglandschaft, jpg 20kb

Fanezfurgga

Passwanderung mit fantastischen Felsformationen

Ausgangsort

Sertig Sand

Ziel

Monstein

Bier

Monsteiner Bier

Wanderzeit

5 Std, auf 780 m, ab 1010 m

Anforderungen

Bergtour

Karte

Blatt 258 (Bergün/Bravuogn)

Wegbeschreibung

Sertig Sand (1859m) - Fanezfurgga (2580m) - Oberalp - Laubenalp - Monstein (1626m)

Sertig Sand erreicht man mit dem Postauto ab Davos Platz.

Der Wanderwegweiser steht nicht direkt an der Postautohaltestelle, sondern ein paar Meter die Strasse aufwärts. Der gut markierte Wanderweg führt talaufwärts zu einem Wasserfall. Dann geht es eine Steilstufe hinauf. Nach ca. einer halben Stunde steht man oberhalb des Wasserfalls. Es lohnt sich, hier schon eine Pause zu machen. Man hat eine schöne Aussicht auf das Sertig Dörfli hinunter. Weiter geht es das Tal hinauf. Bald hat es auf beiden Seiten des Weges fantastische Felszacken in allen Formen und Farben. Je nach Jahreszeit sieht man auch farbenprächtige Alpenblumen. Kurz vor der Passhöhe wird es noch einmal etwas steiler.

Der Abstieg von der Fanezfurgga führt durch ein breites Tal bis zur Oberalp. Von hier könnte man direkt nach Monstein hinunter gehen und so die Tour um eine halbe Stunde abkürzen. Man kann aber auch links abbiegen und durch einen wunderschönen Bergwald zur Laubenalp wandern. Mit wenig Auf und Ab verläuft der Weg fast wie eine Höhenkurve. Von der Laubenalp geht es auf einem Natursträsschen nach Monstein.

Monsteiner Bier gibt es im Hotel-Restaurant Ducan, im Restaurant Veltlinerstübli, und in der Brauerei. Auch im Dorfladen kann man es kaufen. Ausserdem gibt es dort noch andere Spezialitäten aus dem Dorf zu kaufen: Käse, Trockenfleisch und Teigwaren.

Rückfahrt

Von Monstein fährt das Postauto zum Bahnhof Glaris, wo man Anschluss hat auf die Rhätische Bahn und die Postautolinien nach Davos und über die Lenzerheide. Die Züge haben Halt auf Verlangen. Achtung beim Fahrplan: Der Bahnhof Monstein ist weit im Tal unten und hat keine Verbindung ins Dorf hinauf. Für das Postauto muss man den Fahrplan nach Monstein Dorf rauslassen.

Links zu dieser Wanderung

Angaben vom Juli 2008

IMPRESSUM: Inhalt und Webdesign Monika Saxer