BierWandern

Wanderungen zu Gasthausbrauereien und Restaurants mit Bier aus unabhängigen Brauereien

bunte Scherben, jpg 38 kb

Fünf-Seidla-Steig

Von Braumeisterin zu Braumeisterin

Ausgangsort

Gräfenberg

Ziel

Gräfenberg

Biere

Brauerei Friedmann, Gräfenberg
Lindenbräu Gräfenberg
Brauerei Hofmann, Hohenschwärz, Tel 09192 251

Wanderzeit

3 Std

Anforderungen

Wanderung

Karte

Prospekt vom Fünf-Seidla-Steig

Wegbeschreibung

Franken hat die grösste Brauereidichte der Welt. In der Nähe von Nürnberg gibt es den Fünf-Seidla-Steig, der fünf Brauereien miteinander verbindet. Drei davon werden von Braumeisterinnen geführt. Der ganze Weg ist nur zehn Kilometer lang oder als Rundtour zwanzig Kilometer. Aber fünf Brauereien an einem Tag ist dann doch etwas zu viel für mich. Darum beschreibe ich hier die Strecke Gräfenberg – Hohenschwärz – Gräfenberg mit den Brauereien Friedmann, Lindenbräu und Hofmann. Das sind auch die drei Brauereien mit Braumeisterinnen.

Man fährt mit der U2 (Richtung Flughafen) vom Nürnberger Hauptbahnhof nach Nürnberg Nordost und steigt dort in die Gräfenbergbahn um. Mit ihr fährt man nach Gräfenberg (Endstation). Beim Bahnhof hat es keine Wegweiser. Wenn man leicht schräg rechts in Fahrtrichtung am Parkplatz vorbei geht, kommt man zu einem Fussweg mit Treppen, der ins Städtchen Gräfenberg hinauf führt. Hier befinden sich die Brauereien Friedmann und Lindenbräu.

Der Fünf-Seidla-Steig hat zum Teil eine eigene grüne Markierung und zum Teil verläuft er auf dem rot markierten Frankensteig. Eine Kartenskizze mit Wegbeschreibung kann man hier herunterladen oder als Broschüre bestellen. Ich kann die Strecke nicht im Detail beschreiben, weil ich mit Einheimischen auf ihrer eigenen Variante unterwegs war.

Durch Wald und Felder gelangten wir nach Hohenschwärz in den Biergarten der Brauerei Hofmann, wo es zum dunklen Bier wärschafte Fränkische Spezialitäten gibt. Über Neusles ging es dann mehrheitlich über offenes Land zurück nach Gräfenberg.

Das Bild oben ist ein Ausschnitt aus einem Mosaik von Iris Rauh. Im Nürnberger Hauptbahnhof gibt es drei grosse Mosaike von ihr.

Angaben vom August 2011

IMPRESSUM: Inhalt und Webdesign Monika Saxer