BierWandern

Wanderungen zu Gasthausbrauereien und Restaurants mit Bier aus unabhängigen Brauereien

Fohlen, jpg 23kb

Etang de la Gruère

Weite Landschaft, Pferdeweiden und zwei Waldseen

Ausgangsort

Saignelégier

Ziel

Saignelégier

Bier

Bière Des Franches-Montagnes

Wanderzeit

5 ¼ Std, auf 370 m, ab 370 m

Anforderungen

Wanderung

Karte

Blatt 222 (Clos du Doubs)

Wegbeschreibung

Saignelégier (982m) - Sous La Neuve Vie - Les Cerlatez - Cerneux Belin - La Theurre - Etang de la Gruère - Petite Theurre - Gros Bois Derrière - La Paturâtte - Petit Bois Derrière - Les-Rouges-Terres - Etang des Royes - Saignelégier

Saignelégier liegt an der Bahnlinie La-Chaux-de-Fonds - Glovelier.

Fast die ganze Strecke dieser Wanderung verlief früher auf asphaltierten Strassen. Ein grosser Teil der Wanderwege wurde neu auf Naturwege oder Weiden verlegt. Darum ist eine aktuelle Karte zu empfehlen. Auf den Weiden ist der Weg manchmal nicht sichtbar. Sollte man den weiteren Verlauf einmal nicht sehen, sieht man sich am besten nach dem nächsten Tor im Weidezaun um. Auf der Strecke des Naturlehrpfades (Übersichtstafel am Bahnhof) hat es ausser der gelben Wanderwegmarkierung zusätzlich rote Vierecke mit weissen Winkeln. Die Beschriftung der Wegweiser ist inkonsequent. Als Ziel für die gleiche Route wird manchmal Tramelan angegeben, dann wieder Etang de la Gruère oder Moulin de la Gruère, manchmal auch einfach die nächsten beiden Bauernhöfe.

Vom Bahnhof Saignelégier folgt man dem Wanderweg nach Les Cerlatez. Nach 10 Minuten steht man vor der Halle Cantine, wo jeweils der Marché Concours stattfindet. Hier geht es in beiden Richtungen nach Les Cerlatez. Man nimmt den kürzeren Weg (55 Minuten), auf dem anderen kommt man am Schluss der Wanderung zurück. In Les Cerlatez (Naturzentrum) folgt man dem Wanderweg Richtung La Theurre, Moulin de la Gruère. Bei Cerneux Belin führt der Weg durch eine baumbestandene Weide. Zuerst ist er gut sichtbar, dann wird er zum Trampelpfad und bald verliert er sich in der Wiese. Sollte man die spärlichen Markierungen an den Bäumen verlieren, geht man einfach in der gleichen Richtung weiter bis zur Strasse und dann auf dem Radweg nach rechts. Der Wanderweg überquert die Strasse beim grossen, braunen Wegweiser zum Etang de la Gruère (Picknickplatz).

Man folgt weiter dem Wanderweg nach Moulin de la Gruère und erreicht nach ein paar Schritten den Etang de la Gruère. Rund um den See zurück zum Picknickplatz braucht man 45 Minuten. Weil es so viele schöne Buchten zu bewundern gibt, kann es auch länger dauern.

Zurück beim Picknickplatz folgt man dem Wanderweg via Gros Bois Derrière Richtung La Prédame bis man den Hof La Pâturatte erreicht. Dort geht man weiter nach Petit Bois Derrière (Restaurant des Voyageurs). Dann nimmt man die Abzweigung links nach Les-Rouges-Terres. Das ist ein langgezogenes Strassendorf. Am Anfang des Dorfes geht man von der Strasse weg nach rechts hinunter. In Bas de la Fin geht es nach links. Ab hier steht Saignelégier auf den Wegweisern. Man folgt dem Strässchen eine Viertelstunde und erreicht so das andere Ende von Les-Rouges-Terres. Wenn man die Tour um 15 Minuten abkürzen will, kann man den Umweg über Bas de la Fin auslassen und auf der Hauptstrasse durch Les-Rouges-Terres wandern. Allerdings muss man dann mehr Autoverkehr in Kauf nehmen.

Kurz nach Les-Rouges-Terres hat es rechts von der Strasse einen alten Steinbruch. Links zweigt ein Weg zum Etang des Royes ab. Der Abstecher zu diesem schönen See und zurück dauert nur 10 Minuten. Dann geht es ein paar Meter auf der Strasse weiter, bis der Wanderweg nach Saignelégier nach links in den Wald abzweigt. Der schmale Weg windet sich durch einen lockeren Wald bis zu einem Kreisel am Rand von Saignelégier. Dort überquert man die Strasse und geht zum Centre de Loisirs, wo sich auch das Verkehrsbüro befindet. Dann zweigt man nach rechts ab und geht an der Halle Cantine vorbei zum Bahnhof.

Das Bier der Brasserie des Franches-Montagnes bekommt man direkt in der Brauerei und in vielen Restaurants in Saignelégier. Auf der Website der Brauerei hat es eine Liste.

Diese Wanderung kann kombiniert werden mit der Bergtour Doubs.

Links zu dieser Wanderung

Angaben vom September 2008

IMPRESSUM: Inhalt und Webdesign Monika Saxer