BierWandern

Wanderungen zu Gasthausbrauereien und Restaurants mit Bier aus unabhängigen Brauereien

Felsen, jpg 25 kb

Hohflue

Felsen, Wald und Ried

Ausgangsort

Fisibach

Ziel

Bülach

Bier

St. Laurentius

Wanderzeit

4 ¼ Std, auf 350 m, ab 300 m

Anforderungen

Wanderung

Karte

Blatt 215 (Baden)

Wegbeschreibung

Fisibach (375m) - Spitzflue - Sanzenberg (552m) - Hohflue - Bachs - Neerach - Neeracher Ried - Oberhöri - Glatt - Jakobstal - Bülach (410m)

Die Haltestelle Fisibach Schulhaus liegt an der Postautolinie Baden - Niederwenigen - Kaiserstuhl.

Etwa zwanzig Meter von der Haltestelle entfernt steht eine Strassenlaterne mit Wanderwegweisern ohne Zielangaben. Man geht in die Richtung, die in einem Bogen nach links zur Strasse nach Kaiserstuhl führt. Dort steht ein Wegweiser mit Angaben, von dem aus man dem Wanderweg Richtung Neerach folgt. Über Felder und durch Wald geht es bergauf zum Aussichtspunkt Spitzflue. Kurz darauf erreicht man einen Holzschopf (Pt. 552), wo sechs Waldstrassen sternförmig zusammentreffen. Hier verlässt man den Wanderweg nach Neerach und nimmt die erste Strasse, die nach rechts abzweigt. Sie ist auf einer Orientierungstafel am Holzschopf rot eingetragen. Bei der nächsten Abzweigung geht man geradeaus. So erreicht man den Aussichtspunkt Hohflue, der auf der 50'000er Karte nicht eingetragen ist. Im lichten Wald oberhalb der Felswand leben Pflanzen und Tiere, die im Kanton Zürich, zum Teil sogar in der ganzen Schweiz, selten sind.

Auch auf der Hohflue steht eine Orientierungstafel. In der Nähe der Tafel führt ein schmaler Zickzackweg durch den steilen Hang zum Erdmännliloch hinunter. Wer trittsicher ist, kann einen Abstecher an den Fuss der Nagelfluhwand machen und ein paar Höhlen besichtigen. Dieser Abstecher entspricht einem Bergweg und ist in der Wanderzeit nicht inbegriffen.

Von der Hohflue geht man weiter auf den Fussweg nach Bachs, der auf der Orientierungstafel rot eingezeichnet ist. Oberhalb von Neumühle zweigt man nach rechts ab und geht dem Waldrand entlang leicht bergab und dann immer geradeaus bis nach Bachs.

Am Dorfrand von Bachs, bei der Hinterzälgstrasse, kreuzt man einen Wanderweg und geht weiter zur Hauptstrasse hinunter. Man geht noch ein kurzes Stück geradeaus bis zur Bushaltestelle Neu-Bachs. Dann folgt man dem Wanderweg Richtung Stadel bis zum Waldrand, von wo man weiter geht auf dem Wanderweg nach Neerach. Der Weg verläuft durch einen schmalen Waldstreifen. Je nachdem auf welcher Seite man sich befindet, hat man Aussicht in die Glarner- und Innerschweizeralpen, auf die Hegauvulkane oder zum Alpstein. Bei einer Abzweigung neben einem Parkplatz unter einer Starkstromleitung ist der Wegweiser im Gebüsch schlecht sichtbar.

In Neerach folgt man dem Wanderweg Richtung Riedt. Beim letzten Haus von Neerach steht auf dem Wegweiser "nächste Kreuzung geradeaus". Das macht man aber nicht. Sondern man verlässt bei dieser Kreuzung den Wanderweg und geht nach links auf einem Teersträsschen zu einer breiten Strasse hinunter. Man hat einen schönen Blick über das Neeracher Ried, eines der letzten grossen Flachmoore der Schweiz.

Man überquert die breite Strasse und geht nach links. Auf einem schmalen Fussweg zwischen der Strasse und dem Ried erreicht man einen Wegweiser vom Obstlehrpfad Fructus. Man folgt dem Obstlehrpfad nach rechts. Er verläuft am Rand des Neeracher Rieds. Bei einer Abzeigung nach links neben einem Seerosenteich ist ein Wegweiser im Gebüsch schlecht sichtbar. Am südlichen Ende des Höribergs trifft man wieder auf einen gelb markierten Wanderweg und folgt ihm Richtung Niederglatt.

Man durchquert das Dorf Oberhöri. Bei der Bushaltestelle Oberhöri erreicht man die Glatt und folgt ihr flussabwärts Richtung Bülach bis Jakobstal. Dort zweigt man ab auf den Wanderweg Richtung Kloten. Man unterquert die Bahnlinie und gelangt auf die Kasernenstrasse. Hier geht man nach links und erreicht nach ca. 700 Metern die St. Laurentius Brauerei an der Kasernenstrasse 62.

Abkürzungen

Wenn man die Wanderung in Neu-Bachs beginnt, wird sie 1 ½ Std kürzer.
Wenn man von Oberhöri mit dem Postauto zur Brauerei an der Haltestelle Niederflachs fährt, wird die Wanderung ¾ Std kürzer.

Rückfahrt

Direkt bei der Brauerei ist die Postautohaltestelle Niederflachs an der Linie Bülach - Oberglatt.

Angaben vom August 2016

IMPRESSUM: Inhalt und Webdesign Monika Saxer