BierWandern

Wanderungen zu Gasthausbrauereien und Restaurants mit Bier aus unabhängigen Brauereien

Kristalle, jpg 22 kb

Kristallhöhle

Tropfsteine, glitzernde Kristalle und ein Höhlenbach

Ausgangsort

Oberriet oder Brülisau

Ziel

Brülisau oder Oberriet

Bier

Appenzeller Bier
Sonnenbräu

Wanderzeit

4 ¾ Std ohne Höhlenbesichtigung, auf 1000 m, ab 500 m

Anforderungen

Bergtour

Karte

Blatt 227 (Appenzell)

Wegbeschreibung 1: Oberriet - Brülisau

Oberriet Moos (426 m) - Kristallhöhle - Chienberg - Strüssler - Montlinger Schwamm - Zapfen (1286 m) - Chli Rossberg - Fulen - Brülisau (925 m)

Oberriet Moos liegt an der Buslinie Buchs SG - Altstätten.

Die Route ist gut markiert, aber die Wegweiser sind zum Teil uneinheitlich beschriftet, was die Beschreibung etwas kompliziert macht.

Von der Bushaltestelle folgt man dem Wanderweg zur Kristallhöhle. Er ist zwar gelb markiert, hat aber einen grossen, handgemalten Holzwegweiser. Eine Minute später nimmt man den Wanderweg Richtung Freienbach. An den folgenden Abzweigungen ist dann die Kristallhöhle wieder angeschrieben. Der Weg führt durch ein kleines Tal und dann durch den Wald zum Eingang der Höhle, die man besichtigen kann (Öffnungszeiten siehe in Linkliste unter der Wegbeschreibung). Der Rundgang ist gut ausgebaut und etwas abenteuerlicher als bei anderen Schauhöhlen, so dass man sich ein wenig als HöhlenforscherIn fühlen kann. Die Höhlenwände sind mit glitzernden Kristallen überzogen, dazwischen hängen Tropfsteine und unten rauscht der Höhlenbach.

Nachdem man aus diesem Märchenreich wieder an die Erdoberfläche gestiegen ist, geht man weiter Richtung Chienberg, bis ein Weg abzweigt zum Aussichtspunkt Salchet. Dieser Abstecher erfordert etwas Trittsicherheit. Die Aussicht reicht über das weite Rheintal in die Österreicher Alpen und bei ganz klarer Sicht sieht man sogar ein kleines Stück vom Bodensee. Vom Aussichtspunkt kann man direkt weiter auf den Chienberg steigen, von wo man weiter geht zum Montlinger Schwamm. Auch vom Chienberg hat man wieder eine schöne Aussicht, diesmal rheintalaufwärts.

Im Abstieg vom Chienberg steht in einer Strassenkurve ein Wegweiser ohne Angaben, wo es zum Montlinger Schwamm geht. Hier geht man 10 Minuten weiter auf der Strasse. Beim nächsten Wegweiser (Pt. 783) wird der Montlinger Schwamm wieder angezeigt. Durch lichten Wald und über Weiden erreicht man das Berggasthaus Montlinger Schwamm.

Von hier folgt man dem Wanderweg nach Brülisau. Beim Kriessner Schwamm hat es zwei Möglichkeiten nach Brülisau. Man nimmt den Weg geradeaus und erreicht so die Passhöhe Zapfen. Der Blick von hier in den Alpstein ist fantastisch.

Immer diese Aussicht vor Augen kommt man zur Alp Chli Rossberg. Ab hier gibt es zwei Wege nach Brülisau. Man geht nach rechts auf dem Naturweg. Er überquert das Forsttobel und führt auf der rechten Bachseite nach Brülisau hinunter. Kurz vor Brülisau hat sich der Bach eine wilde Schlucht gegraben.

In der Nähe der Postautohaltestelle in Brülisau ist der Gasthof Rössli, wo man Appenzeller Bier bekommt.

Rückfahrt

Von Brülisau fährt man mit dem Postauto oder dem PubliCar nach Weissbad, wo man Anschluss hat an die Appenzellerbahn.

Wegbeschreibung 2: Brülisau - Oberriet

Man kann diese Wanderung auch in der umgekehrten Richtung machen. Dann gibts am Schluss ein Rheintaler Sonnenbräu im Restaurant Schäfli in Oberriet Moos.

Angaben vom November 2010

IMPRESSUM: Inhalt und Webdesign Monika Saxer