BierWandern

zu Gasthausbrauereien und Restaurants mit Bier aus unabhängigen Brauereien

navigation mobil
dreieckiger Pilz mit orangen Rändern, jpg 25 kb

Limmattal

Flussufer, Rebberge, Wälder und Bauernhöfe am Stadtrand

Ausgangsort

Killwangen-Spreitenbach

Ziel

Zürich Bucheggplatz

Bier

Hirnibräu

Wanderzeit

4 ¼ Std, auf 390 m, ab 310 m

Anforderungen

Wanderung

Karte

Blatt 215 (Baden), 225 (Zürich)

Wegbeschreibung

Killwangen-Spreitenbach (393m)- Weiningen - Grünwald - Chäferberg (562m) - Zürich Bucheggplatz (471m)

Killwangen-Spreitenbach liegt an der Bahnlinie Zürich - Baden.

Vom Bahnhof geht man auf dem Wanderweg zum Limmatuferweg Richtung Dietikon, bis man die Autobahn unterquert hat. Von dort nimmt man den Wanderweg Richtung Kloster Fahr. Er führt über die Brücke und dann nach rechts auf einem schmalen Pfad zwischen Schilf und Bäumen limmataufwärts. Nach etwa einer halben Stunde zweigt ein Wanderweg Richtung Würenlos, Wettingen, Baden nach links ab. Man überquert auf ihm eine Strasse und folgt dem Waldrand, bis man nach 10 Minuten beim nächsten Wegweiser ankommt. Hier nimmt man die Abzweigung Richtung Oetwil, Geroldswil, Weiningen. Ein Pfeil an einem Baum zeigt nach rechts zu einem Pfosten am Strassenrand, der eine Wanderwegmarkierung hat. Der Pfosten steht vor einem Dickicht. Hier ist keine Abzweigung. Man geht auf der Waldstrasse weiter bis zu einem Teich und von dort geht man nach links Richtung Altberg auf der Waldstrasse. Schon nach ca. 500 Metern, an der nächsten Abzweigung, geht man Richtung Weiningen. Ein paar Schritte weiter nimmt man nochmals den Weg nach Weiningen. Zwischen dem Äschbrig und dem Hasleren hat man Aussicht in die Alpen und steht vor einem Wegweiser mit zwei Möglichkeiten nach Weiningen. Man geht geradeaus weiter zwischen dem Hasleren und dem Altberg durch und am Zangenmoos vorbei nach Weiningen hinunter.

Im Dorf folgt man dem Wegweiser Richtung Bus bis zur Regensdorferstrasse. Dort zweigt man nach links Richtung Zürich Höngg ab. Nach der Kirche verlässt man die Hauptstrasse und geht zuerst ein Strässchen und dann eine Treppe hinauf. Oben an der Treppe ist ein Wegweiser, auf dem rechts Engstringen steht und geradeaus nur Wanderweg. Man geht geradeaus und nimmt erst im Rebberg die Abzweigung nach rechts Richtung Zürich Höngg. Durch Rebberge und an Bauernhöfen vorbei führt der Weg unterhalb vom Gubrist durch. Man hat eine schöne Aussicht über Zürich und in die Alpen, bis man in den Wald kommt. Durch den Wald geht es zum Restaurant Grünwald.

Bei der Bushaltestelle Grünwald überquert man die Strasse und geht weiter Richtung Zürich Bucheggplatz an einem eisenzeitlichen Grabhügel vorbei. Bald darauf verlässt man den Wald und folgt der aussichtsreichen Kante oberhalb von Höngg. Beim Kappenbühl hat der Verschönerungsverein Höngg einen Findlingsgarten eingerichtet. Wer Näheres über die Steine erfahren möchte, kann im Ortsmuseum Höngg eine Broschüre beziehen. Nachdem man eine Strasse auf einer Brücke überquert und die nächste mit einer Unterführung unterquert hat, kommt man zu einem Bauernhof mit einem Milchautomaten. Mit Münzeinwurf kann man frische, kühle Milch beziehen. Das Trinkgefäss muss man selber mitbringen.

Nach einem kurzen Aufstieg zum Waldrand sieht man zurück zum Gubrist. Über den Chäferberg geht man weiter Richtung Bucheggplatz. Kurz vor dem Platz mündet der Fussweg in eine Strasse. Wenn man nach links schaut, sieht man neben einem alten, gelben Ziegelsteingebäude einen kleinen Turm. Dort wird das Hirnibräu gebraut. Freitags von 17-19 Uhr kann man es probieren und kaufen.

Rückfahrt

Am Bucheggplatz hat es viele Tram- und Buslinien in alle Richtungen.

Angaben vom September 2000

IMPRESSUM: Inhalt und Webdesign Monika Saxer