BierWandern

Wanderungen zu Gasthausbrauereien und Restaurants mit Bier aus unabhängigen Brauereien

Hügel, jpg 12 kb

Napf

Hügel und Grate

Ausgangsort

Escholzmatt

Ziel

Luthern

Bier

Bertbier

Wanderzeit

6 ¾ Std, auf 930 m, ab 1020 m

Anforderungen

Wanderung

Karte

Blatt 244 (Escholzmatt), Blatt 234 (Willisau)

Wegbeschreibung

Escholzmatt (852m) - Schwandacher - Wittenschwändi - Grätliegg - Champechnubel - Napf (1408m) - Eigatter - Mülibüel - Chrüzhubelegg - Luthern (770m)

Escholzmatt liegt an der Bahnlinie Luzern - Bern durch das Entlebuch.

Auf dem Napf kommen sternförmig so viele Wanderwege zusammen, dass es auf dem Gipfel für all die Wegweiser zwei Stangen braucht.

Der Wanderweg von Escholzmatt auf den Napf ist gut markiert. Er führt durch eines der vielen Täler im Napfbergland auf die Grätliegg. Von dort geht es weiter auf einem der vielen Grate. Mal geht man direkt auf dem Grat, dann wieder auf der einen oder anderen Seite im Hang. Mal ist man im Wald, dann hat man wieder Aussicht in die Entlebucher Berge und zum Pilatus oder ins Berner Oberland. Auf dem Gipfel hat man eine Rundumaussicht auf die halbe Schweiz.

Vom Napf folgt man dem Wanderweg via Eigatter nach Luthern. Zuerst geht es auf einem Zickzackweg einen steilen, bewaldeten Hang hinunter. Später wandert man auf einem breiten Bergrücken mit Aussicht auf die unzähligen Hügel auf der Nordseite des Napf. Bei guter Sicht sieht man bis in den Jura.

In Luthern endet der Wanderweg direkt vor dem Gasthof Krone, wo man das Bertbier trinken kann.

Abkürzung

Wenn die Wanderung zu lang ist, kann man im Berghotel Napf übernachten.

Rückfahrt

Vom Gasthof Krone geht man ca. 80 Meter talabwärts zur Postautohaltestelle Luthern Dorf Post mit Verbindungen zu den Bahnhöfen Hüswil und Zell (Linie Langenthal - Luzern). Das Postauto fährt nicht häufig.

Angaben vom September 2015

IMPRESSUM: Inhalt und Webdesign Monika Saxer