BierWandern

Wanderungen zu Gasthausbrauereien und Restaurants mit Bier aus unabhängigen Brauereien

Frachtschiff, jpg 25 kb

Papiermühle

Pärke, Flüsse, Geschichte

Ausgangsort

Münchenstein

Ziel

Basel

Bier

Stadtmauer

Wanderzeit

1 ¾ Std, auf 50 m, ab 60 m

Anforderungen

Wanderung

Karte

Blatt 213 (Basel) oder Stadtplan von Basel

Wegbeschreibung

Münchenstein, Neue Welt (273m) - Park im Grünen - Birschöpfli - Papiermühle - Münster - Schifflände - Marktplatz - Teufelhof (265m)

Die Haltestelle "Neue Welt" erreicht man mit dem Tram ab Basel SBB.

Bei der Haltestelle "Neue Welt" geht man auf die Strasse (Baselstrasse) auf der Ostseite der Tramgleise hinunter und folgt ihr ca. 50 Meter Richtung Norden bis zum Zebrastreifen. Man überquert die Baselstrasse und geht dann schräg nach links über eine Fahrbahn, die hier einmündet. So gelangt man in den "Park im Grünen". Dieser und die anschliessenden Merian-Gärten sind ein beliebtes Naherholungsgebiet. Es lohnt sich, hier ein bisschen zu spazieren, bevor man ans Birsufer geht, wo man den markierten Wanderweg erreicht. Direkt zur Birs gelangt man vom Parkeingang Richtung Osten, entweder geradeaus oder mit ein paar Bögen zwischen den Teichen. Bei der Birs geht man nach links und folgt dem Uferweg flussabwärts bis zur Mündung in den Rhein beim Birschöpfli. Teilweise verläuft der Weg auf einem breiten Uferstreifen. Im Fluss wimmelt es von Wasservögeln. Beim Birschöpfli geht man nach links und folgt dem Wanderweg zur Schifflände. Er verläuft direkt dem Rhein entlang. Auf dem breiten Fluss sieht man ab und zu ein Frachtschiff. Bei der St. Alban-Fähre erreicht man die Papiermühle. In diesem mittelalterlichen Haus hat es ein interessantes Museum über die Papierherstellung, die Geschichte der Schrift und den Buchdruck.

Kurz nach dem Museum geht es durch Altstadtgassen hinauf, am Münster vorbei und wieder zum Rhein hinunter, zur Schifflände. Von dort folgt man dem Wanderweg Richtung Zolli bis zum Marktplatz mit dem prächtigen Rathaus. Bei der zweiten Gasse rechts (Sattelgasse) verlässt man den Wanderweg und folgt der Altstadt-Tour Nummer 4. Sie ist markiert mit gelber Schrift auf kleinen, schwarzen Schildern. Durch die Strassen Sattelgasse, Schneidergasse, Spalenberg und Gemsberg erreicht man das Restaurant Teufelhof. Es befindet sich in zwei zusammengelegten, historischen Stadthäusern aus dem 18. Jahrhundert. Um in die Bar zu gelangen, durchquert man den Speisesaal und einen kleinen Hof zum anderen Eingang am Leonhardsgraben.

Im gleichen Gebäude wie der Teufelhof befindet sich die Brauerei Stadtmauer, deren Bier man im Restaurant und in der Bar trinken kann.

Rückfahrt

Man geht auf dem Leonhardsgraben 50 Meter nach links zur Tramhaltestelle Musikakademie.

Angaben vom Januar 2018

IMPRESSUM: Inhalt und Webdesign Monika Saxer