BierWandern

Wanderungen zu Gasthausbrauereien und Restaurants mit Bier aus unabhängigen Brauereien

Bergpanorama, jpg 20 kb

Pizzo Rossetto

Aussichtsberg im Bleniotal

Ausgangsort

Olivone

Ziel

Olivone

Bier

Gottardo

Wanderzeit

4 ¼ - 6 ½ Std (je nach Variante)
längste Variante auf und ab je 1260 m

Anforderungen

Bergtour

Karte

Blatt 266 (Valle Leventina)

Wegbeschreibung

Olivone (890m) - Sommascona - Simöu - Passo Cantonill (1937m) - Pizzo Rossetto (2037m) - Passo Cantonill - Scandoràir - Olivone (890m)

Olivone erreicht man mit dem Postauto ab Biasca.

In Olivone gibt es eine Metzgerei, eine Bäckerei und zwei Lebensmittelläden, wo man regionale Produkte als Proviant für die Wanderung kaufen kann.

Von der Haltestelle Olivone Posta folgt man folgt dem Sentiero Lucomagno. Kurz nach dem Dorf Sommascona erreicht man I Ronchi. Von dort folgt man dem Wanderweg nach Simöu. Zuerst führt ein flacher Weg in vielen Kehren durch einen Wald mit einigen Rustici. Erst ab Salei gewinnt man auf einem steileren Weg schneller an Höhe. In Simöu folgt man dem Wanderweg zum Passo Cantonill. Man geht durch grosse Alpweiden mit einem schönen Blick über die weite Landschaft. Von Piano di Leigra geht man durch einen lockeren Lärchenmischwald bergauf zur Passhöhe.

Schon vom Passo Cantonill hat man eine schöne Aussicht auf unzählige Tessiner und Bündner Gipfel. Hier geht man nach rechts auf den Pizzo Rossetto, der auch Cima di Töira heisst. Auf dem Gipfel ist die Aussicht noch schöner als auf dem Pass.

Man geht vom Pizzo Rossetto zurück Richtung Passo Cantonill. Etwa hundert Meter vor der Passhöhe zweigt man nach rechts ab und geht via Scandoràir nach Campo Blenio. Es geht durch eine baumbestandene Wiese Richtung Osten. Dann wird der Wald dichter und das Gelände steiler. Ab und zu braucht man etwas Trittsicherheit. Beim Pt. 1393 erreicht man eine Hütte. Bis vor kurzem führte der Wanderweg hier nach rechts. Er ist jetzt als Wanderweg aufgehoben und als Veloweg markiert. Auf den Wanderkarten ist er aber noch eingezeichnet als markierter Wanderweg, auch auf der neusten Ausgabe. Der neue Wanderweg führt von der Hütte nach links und dann nach Calcarida an einer Strasse. Nach ca. einem Kilometer auf dieser Strasse kann man wieder auf Fusswegen weiter gehen. Die neue Wegführung ist etwas länger, dafür hat man mehr Aussicht.

Von Campo Blenio folgt man dem Wanderweg nach Olivone. Er verläuft auf einer historischen Strasse (ohne Hartbelag), die zum Teil in die Felswand gesprengt wurde. Die Felsen bestehen aus ganz dünnen, gefalteten Schichten. Nach einer Stunde erreicht man Olivone Posta, den Ausgangspunkt dieser Wanderung. Hier geht man nach links und folgt der Strasse talauswärts. Kurz nach der Bäckerei geht man auf einem Fussweg bergauf zur Osteria Centrale, wo man Birra Gottardo trinken kann. Die Osteria Centrale ist eine Pension, die Übernachtungsgästen Zimmer mit Frühstück und Abendessen anbietet. Birra Gottardo wird heute nach einem Rezept von Gottardo in der Brauerei Rosengarten gebraut. Geplant ist, eine eigene Brauerei in der Leventina zu eröffnen.

Diese Wanderung kann kombiniert werden mit weiteren Bierwanderungen im Bleniotal:
Bleniotal
Dötra
Negrentino

Abkürzungen

– Mit dem Postauto bis Bivio Sommascona fahren - Abkürzung 20 Minuten
– Nicht auf den Gipfel, sondern vom Passo Cantonill über Scandoràir nach Campo Blenio absteigen - Abkürzung 40 Minuten
– Vom Pt. 1393 auf dem Veloweg nach Campo Blenio absteigen - Abkürzung 15 Minuten, dieser Weg ist zum Teil morastig und ruppig.
– Die Wanderung in Campo Blenio beenden und mit dem Postauto nach Olivone fahren - Abkürzung 1 Std
Diese Abkürzungen können kombiniert werden.

Rückfahrt

Von der Osteria Centrale ca. 100 Meter die Strasse hinunter zur Postautohaltestelle Olivone Municipio.

Links zu dieser Wanderung

Angaben vom Oktober 2017

IMPRESSUM: Inhalt und Webdesign Monika Saxer