BierWandern

Wanderungen zu Gasthausbrauereien und Restaurants mit Bier aus unabhängigen Brauereien

Juralandschaft, jpg 13 kb

Roc de Courroux

Weite Aussicht und geheimnisvolle Felsen

Ausgangsort

Bärschwil

Ziel

Delémont

Bier

Blanche Pierre

Wanderzeit

4 ½ Std, auf 680 m, ab 730 m

Anforderungen

Wanderung

Karte

Blatt 223 (Delémont)

Wegbeschreibung

Bärschwil (466m) - Vögeli - Retemberg (868m) - Roc de Courroux - Delémont (413m)

Bärschwil erreicht man mit dem Postauto ab Laufen.

Von der Haltestelle Bärschwil Dorf folgt man dem Wanderweg nach Vögeli. Durch das Dorf hinauf und durch Wiesen mit Obstbäumen erreicht man den Waldrand. Ein bequemer Weg führt an Felsen und Hirschzungenfarn vorbei durch den steilen Wald zum Hof Vögeli. Von dort folgt man dem Wanderweg Richtung Wasserberg. Er verläuft auf einer Terrasse mit viel Aussicht. Zuerst sieht man dutzende bewaldete Hügelchen im Nordosten. Nach einer Kuppe blickt man über eine weite Landschaft bis zum Schwarzwald und den Vogesen.

Ca. 500 Meter nach dem Posten 4 eines geologischen Wanderweges zweigt man nach links zum Retenberg ab (nicht dem Wanderweg nach Delémont folgen). Nach einem kurzen Aufstieg erreicht man das Naturfreundehaus Retemberg. Hier hat man Aussicht auf die Juragrate im Norden.

Von Retemberg folgt man dem Wanderweg nach Delémont. Nach einer knappen Stunde erreicht man eine kleine Schutzhütte bei Vadry. Dann wird der Grat schmaler. Der Weg verläuft auf und ab neben einer Reihe von Felszähnen. Zum Teil haben sie Löcher. Welcher davon der Roc de Courroux ist, ist nicht klar. Dieser Grat war in der Bronzezeit besiedelt.

Am Rande der Klus, durch welche sich die Birs, die Bahnlinie und eine Strasse zwängen, geht es nach Delémont hinunter. Am Waldrand liegt das Naturschutzgebiet Colliard (Rundgang durch das ökologisch interessante Gebiet ¾ Std zusätzlich zur Wanderzeit). Man überquert die Birs und die Bahnlinie und geht dann neben einer Strasse bis zu einer Kreuzung. Dort geht man nach links und überquert die Sorne. Die nächste Markierung ist etwas unklar. Man überquert die Strasse. Dann geht man nach rechts und überquert die Sorne zum zweiten Mal auf der gleichen Brücke aber auf der anderen Strassenseite. Zurück an der Kreuzung geht man nach links. An einer Bushaltestelle vorbei gelangt man auf einen Fussweg am Ufer der Sorne. Wegen Hochwasserschutz sind im Flussbett bis 2020 Bauarbeiten im Gang. Die Sorne wird renaturiert und es entsteht ein Park. Der Verlauf des Wanderwegs könnte sich in dieser Zeit ändern

Bei der Avenue de la Gare geht man nach links bis zum Bahnhof. Dort geht man wieder nach links und erreicht nach ein paar Schritten das Hotel Victoria, wo man das Blanche Pierre aus Delémont trinken kann.

Rückfahrt

Delémont ist der innovativste und kundenfreundlichste mittelgrosse Verkehrsknoten der Schweiz. Die jurassische Hauptstadt hat 2016 den Preis "FLUX - Goldener Verkehrsknoten" erhalten.
Von Delémont fahren Züge nach Biel, Delle, Basel und Olten.

Angaben vom Dezember 2016

IMPRESSUM: Inhalt und Webdesign Monika Saxer