BierWandern

Wanderungen zu Gasthausbrauereien und Restaurants mit Bier aus unabhängigen Brauereien

Baum, jpg 32 kb

Schwänkelberg

Zur dicken Eiche

Ausgangsort

Dielsdorf

Ziel

Rümlang

Biere

Gutknecht’s Hammerbier
Hardwaldbier
Unterländer–Bräu
LägereBräu

Wanderzeit

3 Std, auf 230 m, ab 230 m

Anforderungen

Wanderung

Karte

Blatt 215 (Baden)

Wegbeschreibung

Dielsdorf (428m) – Schwänkelberg (520m) – Chrästel – Rümlang (430m)

Dielsdorf erreicht man mit der Zürcher S–Bahn.

Vom Bahnhof Dielsdorf folgt man dem Wanderweg Richtung Buchs. Nach einem kurzen Stück neben dem Bahngleis geht man über Felder zum Schwänkelberg hinauf. Rechts sieht man das Städtchen Regensberg. Am Waldrand hat man Aussicht über die Hügel des Zürcher Unterlandes und den Flughafen Kloten. Dann geht man durch den Schwänkelbergwald. Bald erreicht man eine Kreuzung von zwei Forststrassen (Haldenhauweg und Schlechtweg). Der Wanderweg zweigt hier im rechten Winkel nach links ab. Zwischen diesen Forststrassen zweigt ein kleiner Fussweg im spitzen Winkel nach links ab. Er führt zur dicksten Eiche des Kantons Zürich. Sie ist mehr als vierhundert Jahre alt.

Man geht zurück auf den Wanderweg und überquert kurz darauf eine vielbefahrene Strasse. Durch ein kleines Tal erreicht man den Waldrand mit Blick über das Furttal. Ab hier folgt man dem Wanderweg nach Rümlang.

Bei Chrästel kann man einen Abstecher machen zum ehemaligen Bergwerk, wo Quarzsand abgebaut wurde für die Glasi Bülach (Führungen auf Anfrage). Auf dem Weiterweg sieht man ein kleines Riegelhaus. Das ist ein ehemaliges Bahnwärterhäuschen der stillgelegten Bahnlinie Bülach–Baden.

Nachdem man die vielbefahrene Strasse ein zweites Mal überquert hat, gelangt man zu einem Picknickplatz mit einem Pumpbrunnen. Dann verläuft der Weg einem Hang entlang mit Aussicht in die Alpen. Später durchquert man einen Wald und geht dann nach Rümlang hinunter.

Bei einem Kreisel überquert man die Glattalstrasse. Bei der nächsten Abzweigung geht man nach rechts in die Oberdorfstrasse. In der Dorf–Beiz (Oberdorfstrasse 14) wird die Biervielfalt gepflegt. Es gibt Gutknecht’s Hammerbier aus Rümlang, Hardwaldbier aus Wallisellen, Unterländer–Bräu aus Niederglatt und LägereBräu aus Wettingen. Der Rümlanger Hammerbierbrauer Hugo Gutknecht ist der Organisator der Unterländer Biertage, die jedes Jahr in Oberglatt stattfinden.

Rückfahrt

Man geht durch die Schulstrasse bis zur Kirche. Dort mündet ein Wanderweg ein. Diesem folgt man nach links bis zum Bahnhof Rümlang. Von der Dorf–Beiz zum Bahnhof braucht man 10 Minuten.

Angaben vom September 2015

IMPRESSUM: Inhalt und Webdesign Monika Saxer