BierWandern

Wanderungen zu Gasthausbrauereien und Restaurants mit Bier aus unabhängigen Brauereien

Strassenschild, jpg 24kb

Schwamendingen

Aussichtsreicher Spaziergang am Stadtrand

Ausgangsort

Zoo Zürich

Ziel

Zürich Schwamendingen

Bier

Chopfab

Wanderzeit

1 ½ Std, auf 70 m, ab 250 m

Anforderungen

Wanderung

Karte

Stadtplan von Zürich

Wegbeschreibung

Zoo Zürich (609m) - Resiweiher - Irchelpark - Schwamendingen (430m)

Den Zoo Zürich erreicht man mit dem Tram Nummer Sechs.

Von der Tramendstation Zoo folgt man dem Panoramaweg zum Rigiblick (beim nächsten Wegweiser nicht die Abzweigung zur Seilbahn Rigiblick nehmen). Er verläuft auf der Orelli-Strasse und später auf dem Orelli-Weg. Diese Strassen sind nach Susanne Orelli benannt, eine der wenigen Frauen, die in Zürich einen Strassennamen bekommen haben. Sie gründete 1894 den Frauenverein für alkoholfreie Wirtschaften. Zu dieser Zeit verursachte übermässiger Alkoholkonsum in vielen armen Familien grosses Elend. Vielleicht hätte sie Freude am heutigen Trend weg vom Saufen grosser Biermengen, hin zum Geniessen handwerklich gebrauter Biere. Auf jeden Fall hat man von ihrem Weg aus eine wunderschöne Aussicht über den See und in die Alpen, vor allem bei Föhn.

Beim Spyristeig (auch nach einer Frau benannt) geht es in den Wald. Zuerst ist der Weg flach, dann geht es mit ein paar Kehren abwärts, bis man wieder den Waldrand erreicht. Dort verlässt man den Wanderweg. Man geht nicht den Bsetzisteinweg hinunter, sondern nach rechts. Auf einem Waldweg geht man geradeaus, bis man einen Picknickplatz erreicht. Etwas rechts neben den oberen Tischen steht ein Wegweiser (Resiweiher 570m). Ab hier folgt man dem Wanderweg Richtung Milchbuck den steilen Hang hinunter. Im Winter hat es hier oft Glatteis.

Unten überquert man die Frohburgstrasse (Strassenschild links vom Kreisel) und geht in den Irchelpark. Man steigt zu einem Aussichtspunkt mit Bänken und vier Eichen hinauf. Hier hat man Aussicht über die Stadt, ins Limmattal, ins Zürcher Unterland und in den Schwarzwald. Beim Aussichtspunkt verlässt man den Wanderweg und geht nach rechts auf einem breiten Kiesweg parallel zur Frohburgstrasse bergab. Beim Strickhof kreuzt man einen Wanderweg, den man nicht beachtet. Am Ende des Parks geht man nach rechts in die Frohburgstrasse.

Man geht die Frohburgstrasse hinunter, bis zu einer Kreuzung mit Wander- und Velowegweisern. Hier geht man nach rechts (nicht auf dem Wanderweg, sondern auf der Veloroute 45 Winterthur-Dübendorf). Man folgt der Hubenstrasse mit Aussicht über das Glattal und das Zürcher Oberland bis zur nächsten Abzweigung. Von dort geht man auf der Bocklerstrasse bergab durch Alt-Schwamendingen mit seinen schönen Häusern und Gärten bis zur Tramhaltestelle Schwamendingerplatz.

Bei der Post geht man nach links und folgt dem Wanderweg nach Oerlikon. Nach einer Unterführung sieht man auf der gegenüberliegenden Strassenseite das Restaurant Dreispitz mit seinen schönen und originellen Dekorationen vor dem Eingang. Hier bekommt man Chopab Bier.

Rückfahrt

Ca. 50 Meter rechts vom Dreispitz ist die Bushaltestelle Herbstweg mit Verbindungen zum Bahnhof Oerlikon. Ganz in der Nähe, aber etwas versteckt ist die Tramhaltestelle Schörlistrasse mit der Linie 7 (Hauptbahnhof Zürich und Bahnhof Stettbach) und der Linie 9. Der kürzeste Weg zum Tram (ca. 5 Minuten) führt vom Restaurant nach links über den Parkplatz und dann direkt neben der Autobahn zur unterirdischen Tramhaltestelle. Schöner und nur 5 Minuten länger ist es, wenn man die Strasse beim Lichtsignal überqueret und dann geradeaus durch den Herbstweg zum anderen Eingang in die Tramhaltestelle geht.

Angaben vom Oktober 2016

IMPRESSUM: Inhalt und Webdesign Monika Saxer