BierWandern

Wanderungen zu Gasthausbrauereien und Restaurants mit Bier aus unabhängigen Brauereien

gelbe Blüte, jpg 24kb

Stammheim

Teiche, Seen und ein Fluss im Norden von Winterthur

Ausgangsort

Seuzach

Ziel

Stammheim

Bier

Hopfentropfen

Wanderzeit

5 Std, auf 270 m, ab 290 m

Anforderungen

Wanderung

Karte

Blatt 216 (Frauenfeld)

Wegbeschreibung

Seuzach (455m) - Weier* - Gurisee* - Buecher Weier* - Rümbeli* - Berg - Gütighausen - Thur - Barchetsee - Waltalingen - Guntalingen - Stammheim (433m)
* diese Seen sind auf der 50.000er-Karte ohne Namen eingezeichnet.

Seuzach liegt an der Bahnlinie Winterthur - Stein am Rhein, der man auf dieser Wanderung mehrmals begegnet.

Die Wanderwegweiser sind in der Bahnhofunterführung. Man folgt dem Wanderweg Richtung Weier - Gurisee - Andelfingen. Der Weg verläuft neben dem Bahngleis zum Weier. Weiter geht es über Felder an Bänk und Welsikon vorbei zum Gurisee (Hochmoor von nationaler Bedeutung). Nach ein paar Schritten in den Wald steht man vor Schilf. Ein Weg führt nach rechts und einer nach links aber keiner ist markiert. Hier geht man nach links. Bald sieht man den See mit Seerosen und vielen anderen Wasserpflanzen darin. Je nach Jahreszeit hört man auch ein vielstimmiges Froschkonzert. Am nördlichen Ende des Sees ist ein schöner Picknickplatz.

Der Weg führt weiter am Buecher Weier und am Rümbeli vorbei bis an die Strasse von Niederwil nach Gütighausen. Ab hier folgt man dem Wanderweg Richtung Gütighausen - Barchetsee - Stammheim. Ein kurzes Stück geht man auf dieser Strasse. Aber bald kann man sie nach links verlassen. Unter der Bahnlinie hindurch erreicht man Gütighausen. Man durchquert das Dorf und überquert dann die Thur. Dann geht man unter der Brücke durch und folgt der Thur ca. 500 Meter flussabwärts. Bei Ziegelhütten steht auf dem Wegweiser: "nächste Strasse links". Mit Strasse ist ein traktorbreiter Feldweg gemeint, der zum Waldrand führt. Im Oberholz kommt man an einem See vorbei, dessen Namen ich nicht herausgefunden habe.

Weiter geht es über Felder und durch Wald am Barchetsee vorbei zur Bahnlinie. Man folgt ihr nach rechts bis zur Strassenbrücke. Hier verlässt man den direkten Wanderweg nach Stammheim und folgt dem Wanderweg nach Waltalingen - Guntalingen über die Brücke. Vom Schloss Schwandegg hat man eine schöne Aussicht auf Stammheim am gegenüberliegenden Hang. Mitten in der Ebene sieht man die Stammheimer Hopfenpflanzen. Mit vielen Kurven durchquert man Guntalingen. Ab der Dorfmitte folgt man dem Wanderweg nach Stammheim Station, der direkt zum Bauernhof mit Brauerei und Hofladen führt. Als kleinen Umweg kann man den Hopfenlehrpfad anschauen.

Rückfahrt

Der Wanderweg führt vom Bauernhof weiter zum Bahnhof Stammheim an der Bahnlinie Winterthur - Stein am Rhein. Man braucht dazu ¼ Std.

Angaben vom Juni 2009

IMPRESSUM: Inhalt und Webdesign Monika Saxer