BierWandern

Wanderungen zu Gasthausbrauereien und Restaurants mit Bier aus unabhängigen Brauereien

Hafen, jpg 29 kb

St. Chrischona

Wanderung durch die erste Schweizer Gemeinde mit Frauenstimmrecht

Ausgangsort

Niederholz

Ziel

Riehen

Bier

Amsel-Bräu

Wanderzeit

3 ¼ Std, auf 380 m, ab 360 m

Anforderungen

Wanderung

Karte

Blatt 213 (Basel)

Wegbeschreibung

Niederholz (265m) - Hörnli - Hornfelsen - Im Strick - St. Chrischona (522m) - Riehen (283m)

Riehen Niederholz liegt an der Bahnlinie Basel SBB - Zell (Wiesental).

Kurze Teile der Wanderung führen durch Deutschland. Das Vorweisen einer ID kann verlangt werden. Das deutsche und das schweizerische Wanderwegnetz überlagern sich hier. Es gibt Pfosten, an denen weisse Schilder von deutschen Routen und gelbe Pfeile der schweizer Wanderwege befestigt sind. An diesen Stellen folgt man jeweils den gelben Pfeilen.

Vom Bahnhof Niederholz geht man auf die Strasse hinunter und folgt ihr Richtung Süden bis zur Bushaltestelle "Friedhof am Hörnli". Der Wanderwegweiser befindet sich neben dem Tor zum Friedhof. Man folgt dem Wanderweg zum Hornfelsen. An diesem Aussichtspunkt mit Blick über Basel, in den Jura und auf den Birsfelder Rheinhafen hat es einen grossen Picknickplatz.

Vom Hornfelsen folgt man dem Wanderweg nach St. Chrischona. Er verläuft zum grössten Teil an der Grenze zu Deutschland. Alle paar Meter hat es alte, wappengeschmückte Grenzsteine. Meist ist man im Wald, doch beim Strick und auf dem Wegstück südlich des Chrischona-Campus hat man eine schöne Aussicht über die weite Landschaft.

Von St. Chrischona folgt man dem Wanderweg Richtung Riehen Grenze. Durch den Wald hinunter erreicht man Haid. Dann geht es durch eine Wiesenlandschaft mit vielen Bäumen bis zur Bahnlinie. Dort geht man nach links und folgt dem Gleis ca. 500 Meter bis zu einer Unterführung. Hier verlässt man den Wanderweg. Man geht weiter parallel zum Bahngleis auf dem Haselrain, später auf der Rössligasse in die Altstadt von Riehen.

Wo die Rössligasse einen Bogen nach rechts macht, geht man geradeaus weiter zwischen dem Migros und der Migrobank in eine kurze autofreie Ladenstrasse. Am anderen Ende dieser Strasse überquert man die Schmiedgasse schräg nach links und geht in die Hausbrauerei Zur grünen Amsel. In der gemütlichen Amselstube kann man aus einer Vielfalt von Amselbieren wählen.

1958 führte Riehen als erste Schweizer Gemeinde das Frauenstimmrecht ein.

Rückfahrt

Wenn man die Amselstube verlässt, geht man nach rechts und erreicht den Bahnhof nach ca. 100 Metern. Riehen liegt an der Bahnlinie Basel SBB - Zell (Wiesental).

Links zu dieser Wanderung

Angaben vom Oktober 2017

IMPRESSUM: Inhalt und Webdesign Monika Saxer