BierWandern

Wanderungen zu Gasthausbrauereien und Restaurants mit Bier aus unabhängigen Brauereien

Wasserfall, jpg 36 kb

Wasserfallsafari

Tobel, Aussicht und eine Hängebrücke

Ausgangsort

Herrliberg-Feldmeilen

Ziel

Meilen

Bier

Seebuebe

Wanderzeit

2 Std, auf 200 m, ab 200 m

Anforderungen

Wanderung

Karte

Blatt 225 (Zürich), Blatt 226 (Rapperswil)

Wegbeschreibung

Herrliberg-Feldmeilen (423m) - Rossbach - Eichholz - Hinterburg (535m) - Meilemer Tobel - Burgruine Friedberg - Hohenegg - Beugenbach - Meilen (420m)

Herrliberg-Feldmeilen erreicht man mit der Zürcher S-Bahn.

Vom Bahnhof folgt man dem Wanderweg Richtung Toggwil. Der Wegweiser befindet sich in der nordwestlichen Unterführung (Fahrtrichtung Zürich). Nachdem man die Strasse überquert hat, geht man ins Rossbachtobel. Auf einem bequemen Weg geht es neben dem Bach bergauf. Das Wasser springt über viele kleine Stufen, bei denen man diskutieren kann, ob sie schon Wasserfälle sind. Etwa in der Mitte des Tobels und an seinem oberen Ende hat es zwei grössere Wasserfälle.

Oberhalb des Tobels geht es ein Stück weit durch Quartierstrassen, dann nochmals leicht bergauf über Eichholz nach Hinterburg. Die Aussicht über den Zürichsee in die Innerschweizer- und Glarneralpen ist wunderschön. Man bleibt auf dem Wanderweg Richtung Toggwil bis ins Meilemer Tobel. Dort zweigt man rechts ab und geht an einem Wasserfall vorbei zur Ruine Friedberg. Von der ehemaligen Burg ist noch ein Sodbrunnen erhalten.

Vom Friedberg folgt man dem Wanderweg nach Feldbach. Er verläuft auf der Aussichtskante oberhalb von Meilen bis zur Hohenegg. Dann geht man eine Treppe hinunter. Unten verlässt man den markierten Wanderweg. Man geht nach rechts auf den Kiesweg bergab bis zu einer Strasse. Man überquert sie und geht dann nach links die Haldenstrasse hinunter bis zur Hängebrücke über den Beugenbach. Direkt unter der Hängebrücke ist der letzte Wasserfall dieser Wanderung.

Man geht über die Hängebrücke und dann nach rechts bergab. Bei der nächsten Kreuzung folgt man dem Wanderweg nach Meilen. Durch eine Quartierstrasse und dann neben der Bahnlinie erreicht man den Bahnhof Meilen. Man geht durch die Unterführung und dann neben dem Bahngleis weiter bis zum Bahnhofsgebäude. Dort geht man nach links am Gemeindehaus vorbei zum Café Glück, wo man das Seebuebebier trinken kann. Es wird von der Brauerei Uster am Greifensee gebraut und schmeckt auch den Seemeitli und den Landratten.

Links zu dieser Wanderung

Angaben vom März 2018

IMPRESSUM: Inhalt und Webdesign Monika Saxer